KATEGORIE / Videos

Sandra Buchner sings Micheal Jackson – Video zu “Bad”

Sandra Buchner hat nach einer etwas längeren Pause gleich drei Songs mit Dennis Schütze produziert und das ganze unter dem Mini Album “Sandra Buchner sings Michael Jackson” veröffentlicht. Unter anderem findet sich auf der Platte eine Interpretation von “Bad” zu der Sandra auch ein Musikvideo produziert hat. Und was soll ich sagen: Ich bin begeistert!
Dennis und Sandra haben die Stücke allesamt herunter reduziert, mit einer kleinen Instrumentierung unterlegt und Sandras einzigartige Stimme in den Vordergrund gerückt. Der ein oder andere Michael Jackson Anhänger wird hier vielleicht widersprechen wollen, und behaupten, dass es erst die bombastischen Inszenierungen waren, die die Lieder des King of Pops ausgemacht haben. Dass dies schlicht nicht stimmt, hat Sandra nun aber eindrucksvoll bewiesen . Zum Einen weil die Songs häufig deutlich mehr Inhalt hatten, als der Einheits-Popbrei, der heutzutage durch die Radiohäuser geistert. Zum anderen weil es eben genau dieser Gegenentwurf ist, der das Projekt so spannend macht. Sandra hat sich hier wieder etwas getraut, hat mit Dennis genau den richtigen Mann für solch eine Produktion an der Hand und hat vor allem durch Ihre stimmliche Interpretation etwas ganz Besonderes geschaffen.

Das Mini Album ist über Itunes und amazon erhältlich und lässt sich auch auf Spotify streamen. Von mir eine dicke Empfehlung.

Mandy Stöhr – Don´t know why

Mandy hat einen neuen Song produziert und ich kann kaum etwas anderes sagen als: “Fantastisch”. Mit “Don´t know why” von Norah Jones hat sie sich eine schwierige Nummer herangetraut. Der “easy listening” Sound von Norah Jones und ihre markante Stimme wohnen dem Original so inne, dass es eine echte Herausforderung gewesen sein muss, dem entgegen zu treten.
Doch Mandy hat die Herausforderung angenommen und hat es gemeinsam mit Dennis geschafft ihre Stimme und das Arrangement dem Original in nichts nachstehen zu lassen, was mit Sicherheit das größte Kompliment ist, das man aussprechen kann. Weiter so!

Musik Tipp: Postmodern Jukebox by Scott Bradlee

Scott Bradlee ist Jazz-Musiker und außerhalb dieses Genre wahrscheinlich kaum jemanden bekannt. Scott Bradlee ist darüber hinaus aber auch ein sehr aktiver YouTuber, der ein Projekt ins Leben gerufen hat, dass sich “Postmodern Jukebox” nennt. Hier tritt er meist nur als Pianist auf, schart wechselnde Musiker um sich und interpretiert Lieder neu. So weit, so unspektakulär.
Die Darbietung dieser Stücke, ist jedoch so qualitativ hochwertig, die Musiker so exzellent und die Coverversionen so auf den Punkt, dass es mir beim ersten Mal reinhören die Schuhe ausgezogen hat. Stundenlang bin ich die mittlerweile über 150 Lieder starke Liste durchgegangen und habe den Interpretationen gelauscht. Dabei reicht das Spektrum vom Vintage 20er Jahre Sound bis zu den Swinging Sixties. Natürlich gefallen einem manche Interpretationen besser als andere – misslungen oder gar schlecht, ist aber keine der Nummern.

Besonders hervorzuheben sind die Videos an sich noch. Hier wurde dem Sound ein Setting angepasst und sowohl Location als auch Kostüme und Instrumente dem jeweiligen Jahrzehnt angepasst. Eine wirklich dicke Empfehlung, die man mittlerweile auch Kaufen kann!

Es war wirklich schwierig aus den Songs exemplarisch etwas herauszupicken – wem das untern angeführte Beispiel nicht gefällt, der kann diesem Link zur Playlist folgen und darf sich einfach treiben lassen. Es lohnt sich!

Wenn Musik Brücken baut

Ich bin eigentlich sehr vorsichtig bei Videos mit “übersentimentalen” Inhalt, da das Internet dazu neigt gescriptete Inhalte als dokumentarische zu verkaufen. Ich habe jedoch über das Phänomen, dass an Alzheimer erkrankte Menschen durch Musik wieder aufleben, schon einiges gelesen und weiß, dass mittlerweile Therapieformen entwickelt werden.
Der ältere Herr in diesem Video lebt im Altersheim und war bis zu dem Tag an dem ihm ein Ipod mit Musik aus seiner Jugendzeit gegeben wurde, zurückgezogen und kaum in der Lage antworten zu geben. Wie er sich verändert, wenn die Klänge durch die Kopfhörer kommen, ist absolut herzerweichend und für mich der ultimative Beweis dafür, dass Musik wie Nahrung ist – lebensnotwendig!

(mehr …)

Woran erkennt man einen guten Schlagzeuger?

Obwohl ich eigene Songs schreibe und produziere, weiß ich relativ wenig darüber, was einen guten von einem schlechten Schlagzeuger unterscheidet. Brandon Khoo ist weit davon entfernt ein “bekannter” Schlagzeuger zu sein. Eines seiner Youtube Videos erlangte jedoch große Berühmtheit, da er versuchte zu erklären, woran man einen guten Schlagzeuger (ich würde sogar sagen, guten Musiker) erkennt. Dabei räumte er nicht nur ein, dass Ringo Starr (ja, der von den Beatles) ein guter Schlagzeuger ist, sondern er zeigte auch sehr deutlich, dass die Fähigkeit sehr schwierige Stücke zu spielen, nicht bedeutet, dass man ein guter Schlagzeuger (Musiker) ist. Für mich ein sehr sehenswertes Video. Was meint ihr? Hat er Recht?.

Sandra Buchner – Video zum Song Ben

Sandra Buchner hat gleich zum Release des Albums ihr erste Video veröffentlicht. Zum Song “Ben” hat sie in Zusammenarbeit mit Dennis, Camilo und Jens-Uwe Otte von Ape Demie Movie einen passendes schwarz/weiß Video gedreht.

Ich bin ein riesiger Fan von Sandras Stimme und zu “Ben” ist ihr nun ein ebenso schönes Video gelungen. Einfach reinhören, genießen und im Idealfall gleich kaufen. Zum Beispiel hier.

Jan Böhmermann – BE DEUTSCH

Leider kam mir der Medianhype um die “Schmäkritik” von Jan Böhmermann zuvor, weshalb ich etwas überlegen musste, ob ich diesen Beitrag nicht verschiebe, denn eigentlich wollte ich einen Diskussion über “Was darf Satire” vermeiden. In diesem Fall lasse ich es aber darauf ankommen, weil mir das Video und der Song zu “BE DEUTSCH” dermaßen gut gefällt, dass ich es einfach teilen muss.

Ob man nun Böhmermann mag oder nicht, dieses Video ist einfach auf den Punkt karikiert und international treffend. Ich würde mir wünschen, dass mehr über die Botschaft dieses Videos gesprochen wird, als über die Richtschnur, wie weit ein Komiker gehen darf und ob es besondere Behandlungen für Politiker geben darf.

Einfach mal die Schmäkritik vergessen und dieses Video genießen.

Lebenszeichen von mir mit “AnnenMayKantereit”

Arbeit, Arbeit, Arbeit – und keine Musik. Traurig aber die Realität.

 

Als kleines Lebenszeichen Musik von einer Band, die es besser macht als Ich. Großartige Newcomer.
Viel Vergnügen.

 

Musik Empfehlung – Florian Baessler “Wilder Pilger”

Es ist für mich heute kaum mehr vorzustellen, doch vor gar nicht all zu langer Zeit bin ich relativ regelmäßig im Würzburger Nachleben unterwegs gewesen. In diesen Tagen suchte ich gerne das Irish Pixie auf, insbesondere Samstags, denn dort war Live Musik angesagt.
Vor, ich schätze mal, sieben Jahren, war ich Anfang Oktober ebenfalls dort. Ein Freund von mir feierte Geburtstag und hatte den hinteren Raum reserviert. An diesem Abend sollte Florian Baessler, alias “Wilder Pilger”, die Menschen unterhalten. Dieser Abend ist mit sehr nachhaltig in Erinnerung geblieben, und als ich vor einige Wochen den Pilger höchst persönlich über die Soundcloud fand, nahm ich mir fest vor einen Beitrag über den Abend zu verfassen. Dass mir der Abend so gut in Erinnerungen geblieben ist, hat natürlich etwas mit der Darbietung des – soweit lehne ich mich mal aus dem Fenster – Musiker Kollegen zu tun.

(mehr …)

Meinung: Citizenfour

“Citizenfour” ist der oscarprämierte Dokumentarfilm von Laura Poitras, der die Geschichte und Geschehnisse rund um Edward Snowden beleuchtet. Das Bildmaterial startet einige Wochen vor der Veröffentlichung durch den Guardian und begleitet sowohl Snowden als auch die Reporter Glenn Greenwald und Ewen MacAskill.

Ich bin mit dieser Review natürlich wahnsinnig hinter dem Trend, da der Film bereits in 2014 veröffentlicht wurde und ausreichend durch Kritiker, Medien und Gesellschaft besprochen wurde. Außerdem hatte ich mir zu Beginn dieses Blogs vorgenommen, keinerlei politische oder religiöse Inhalte hier zu posten, geschweige denn Stellung dazu zu beziehen. Dennoch möchte ich hier einige Zeilen über diese Film schreiben. Ich persönlich konnte den Film erst vergangene Woche sehen und habe seither schlicht das Bedürfnis meine Gedanken dazu zu teilen – und welchen besseren Ort als einen Blog würde es hierfür geben?  (mehr …)


- SEITE 1 VON 2 -

Nächste Seite  

lädt
×