Überraschung: Ein neuer Song kommt!

Am 26. März habe ich erst “Der Schmerz in meinen Rippen” released und war danach eher ruhig auf dem Blog. Das hatte gute Gründe. Die nächste Nummer stand nämlich schon in den Startlöchern und ist schon weit vorangeschritten in der Produktion. Gitarre, Schlagzeug stehen schon, der Gesang muss nur noch geschnitten werden und Bass und Sologitarre (mit freundlicher Unterstützung von Camillo und Dennis) ist ebenfalls schon in der Mache.
Ich bin selber so begeistert vom aktuellen Work-Flow, dass es eine nur logische Konsequenz ist, dass etwas darunter leidet. In diesem Fall hat es meine Blogger-Präsenz getroffen, aber ich denke wenn dafür schon bald ein neuer Song durch die Soundcloud schwebt, kann man das gut verkraften. Ich weiß, man sollte mit Eigenlob auf dem Blog vorsichtig sein, aber heute lasse ich mich mal dazu hinreißen.

Ich find´s schon ziemlich geil, wie gut sich das Songproduzieren bei mir entwickelt hat und wie gut mittlerweile die Rädchen ineinander greifen. Dennis ist vom Gitarrenlehrer zum Produzenten und unweigerlich zu meinem musikalischen Mentor geworden. Wie aus einer halben Stunden Gitarrenunterricht eine dermaßen fruchtbare Arbeit wurde, erstaunt mich immer wieder.
Nachdem ich Jan nun auch einmal persönlich treffen konnte, hat sich unser Kontakt intensiviert und die Zusammenarbeit ist einfach nur großartig. Camillo hilft mir wie selbstverständlich beim Bass und so verschwinden Schritt für Schritt die Hürden, die für mich bei Zoo noch unüberwindbar schienen.

Vielen, herzlichen Dank dafür an euch drei.

2 Kommentare

  1. @Simon: Gern geschehen, danke für die Lobeshymne. Sind alles deine Ideen, ich musste gar nicht viel machen außer zu sagen, was mir daran gut gefällt. Mach weiter so, freue mich schon auf viele weitere deiner Lieder.

  2. @ Dennis:
    Ich denke es geht schon ein bisschen darüber hinaus, dass wir lediglich meine Ideen erweitern, aber ich freue mich natürlich auch über das Lob 😉
    Sagte nicht einst Sepp Herberger: “Nach dem Song ist vor dem Song”? Oder war´s doch der Beckenbauer 😉

    Ich hoffe doch sehr, dass ich/wir die Schlagzahl so halten können wie es im Moment ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.