Würzblog und laut.fm

Ich habe bereits im Beitrag Rückblick… darauf aufmerksam gemacht, dass man meine zwei Lieder tatsächlich auch im Radio hören kann. Wie, diese Auskunft bin ich noch schuldig. Dass es sich um keine öffentliche Radiostation handelt (wie Radio Gong, oder Antenne Bayern), war jedem denke ich klar. Der nette DJ, der meine Musik seinem Publikum im Netz serviert, ist Ralf Thees, seines Zeichens Hauptautor des Würzblogs. Der Würzblog ist so etwas wie die Stunde Null in der fränkischen Bloghemisphäre. Ralf berichtet in angenehmer Regelmäßigkeit über so ziemlich alles, was rund um Würzburg herum passiert und hat mir auf diesem Weg schon den ein oder anderen (Geheim)Tipp zukommen lassen.
Darüber hinaus unterhält Ralph über das Webradio-Portal laut.fm sein eigenes Webradio – Radio Würzblog. Dort kann man – wenn man Ralph nett bittet –  seine gemafreie Musik, wie ich sie produzieren, abspielen lassen. Ich habe nett gefragt, habe Ralph eine Kopie meiner Aufnahmen zukommen lassen, und nun schallt “Zoo” oder “Puzzel” durch das World Wide Web.
Ich kann nur jedem empfehlen, der sich für die Ereignisse rund um Würzburg interessiert, den Würzblog in seine regelmäßige Web-Lektüre einfließen zu lassen und darüber hinaus gelegentlich das Webradio einzuschalten – nicht nur wegen mir! Die Anzahl unbekannter erstklassiger Künstler, die dort zu hören sind, ist erstaunlich.

Ich habe einen dauerhaften Link zum Radio-Würzblog unter dem Drop-Down-Menü Punkt “Musik” angelegt und fordere ich nun auf, eifrig dorthin zu gehen und auch mal unbekannter Musik eine Chance zu geben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.